Startseite > Rezepte > Vegan und super lecker: Orangen-Schokoladentrüffel
print

Vegan und super lecker: Orangen-Schokoladentrüffel

Pünktlich zum Weltschokoladentag haben wir für alle Naschkatzen da draussen ein ganz besonderes Rezept: vegane Orangen-Schokotrüffel. Innen zartschmelzend und aussen mit knackiger Zartbitterschokolade ummantelt – einfach unwiderstehlich!

Für alle, die von Schokolade nicht genug bekommen können, haben wir genau das richtige Rezept: vegane Orangen-Schokotrüffel. Die kleinen Pralinen, die an Energy Balls erinnern, bestechen durch eine herrlich cremige Trüffelmasse und einer Glasur aus knackiger, veganer Zartbitterschokolade. Und das Beste daran: Du benötigst nur sechs Zutaten! Wie dir die Orangen-Schokotrüffel im Handumdrehen (bzw. -rollen) gelingen, verraten wir dir in diesem Rezept: 

Zutaten

Für 4 Portionen
   Für die Trüffel brauchst du:
100  g eingeweichte Cashewnüsse
100  ml Hafermilch (oder Kuhmilch/Milchalternative deiner Wahl)
150  g Zartbitterschokolade
2  EL Kokosnussöl
2  EL Ahornsirup
   geriebene Orangenschale
   Für die Schokoladen-Glasur:
150  g Zartbitterschokolade
1  EL Kokosnussöl
Zubereitung
1 h 15 min
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

Schritt 1

Die Cashewkerne für mindestens vier Stunden in Wasser einweichen. Die Nüsse abgiessen und abspülen, dann zusammen mit der Hafermilch in einen Mixer geben. Mixen, bis die Masse glatt und cremig ist.

Schritt 2

Die Cashew-Hafermilch-Masse zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Kochtopf geben und unter Rühren erhitzen, bis alles geschmolzen ist. Im Anschluss vom Herd nehmen, die Masse in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Stelle die Schüssel für etwa vier Stunden in den Kühlschrank, damit sie anzieht und fest wird.

Schritt 3

Im nächsten Schritt kannst du mit einem kleinen Eisportionierer oder einem Löffel einzelne Portionen entnehmen und mit den Händen zu walnussgrossen Kugeln formen. Die Kugeln auf einen Teller oder Brettchen legen und mit Frischhaltefolie abgedeckt 30-60 Minuten im Tiefkühlfach anfrieren lassen.

Schritt 4

Anschliessend Zartbitterschokolade in einer hitzebeständigen Schüssel zerkleinern und das Kokosnussöl hinzufügen. In der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen. Die Trüffel einzeln darin eintauchen – dazu kannst du zum Beispiel einen Holzspiess nutzen. Die ummantelten Pralinen auf ein Stück Backpapier geben, damit sie sich später problemlos lösen lassen. Mit etwas geriebener Orangenschale verzieren, dann erneut in den Kühlschrank stellen, bis die Schokoladenglasur fest geworden ist.

Und fertig sind die unwiderstehlichen Orangen-Schokotrüffel! Du kannst die kleinen Bällchen zum Aufbewahren einfach in eine kleine Schüssel geben und diese mit der Toppits® Frischhaltefolie oder den wiederverwendbaren Toppits® Stretch Tops abdecken. 

Verwandte Rezepte

Dir fehlt ein Rezept für ein Ostergebäck? Oder du brauchst ein Mitbringsel zum Osterbrunch? Kein Problem! Unsere Oster-Cupcakes sind schnell gebacken und machen – in selbstgemachten Back-Bogen-Förmchen – eine gute Figur auf dem Ostertisch.

Wir erfinden den englischen Dessertklassiker neu: Einfach den Biskuit durch zerbröselte Guetzli ersetzen und mit Creme, Gelee und Birnen zu einem leckeren Trifle schichten!

Ein köstlicher Hingucker zum Oster-Brunch!