Startseite > Rezepte > Royal Icing mit Randen-Saft und Matcha-Pulver
print

Royal Icing mit Randen-Saft und Matcha-Pulver

Bring Farbe auf den Weihnachtsteller! Mit diesem einfachen Rezept für Zuckerguss aus Randen- und Matcha-Resten verwandelst du deine Kekse in süsse Hingucker für die Festtage.

Wir sorgen für etwas Abwechslung auf dem Plätzchenteller und bringen Farbe in die Weihnachtszeit! Und deshalb verraten wir dir mit diesem Rezept, wie du deinen Weihnachtskeksen ein süsses Upgrade mit einem Royal Icing aus natürlichen Zutaten verleihen kannst. Denn wer braucht schon künstliche Farbstoffe, wenn die schönsten Farben in der Natur vorkommen? Diese natürlich-bunte Puderzuckerglasur sorgt auf jeden Fall für einen abwechslungsreichen Wow-Effekt! Weihnachten kann kommen!

Zutaten

Für 4 Portionen
2  x 250g Puderzucker
2   Eiweiss
6  - 10 EL Wasser
Zubereitung
15 Min.
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

Grundrezept für das Royal Icing


Schritt 1:
Den Puderzucker mit dem Eiweiss verrühren, bis eine glatte Masse entsteht.

Schritt 2: Etwa 6 EL Wasser hinzufügen. Das Icing darf nicht zu flüssig werden und sollte wie zähflüssige Lava vom Teigschaber fliessen. (Jetzt nach Lust und Laune das Icing einfärben)

Schritt 3: Nun die Hälfte des Icings in einen Beutel umfüllen und an der Spitze ein sehr kleines Loch zum Spritzen schneiden.

Tipp

Das übrig geblieben Eigelb kannst du bedenkenlos einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt verwenden. Wie das geht, erfährst du hier.

Färben mit Randen-Saft

Den Zuckerguss kannst du mit etwas Randen-Saft anrühren (1 bis 3 EL mit 250 g Puderzucker und 1 EL Zitronensaft). Je mehr Randen-Saft du verwendest, desto intensiver wird der Rosaton. Wichtig ist: Immer gut verrühren, sonst färbt sich der Teig unterschiedlich. Keine Angst: Deine Plätzchen werden nicht nach Randen schmecken.

Färben mit Matcha Pulver

Matcha-Pulver verpasst den Weihnachtsplätzchen ein hübsches Hellgrün. Das Pulver langsam zum Zuckerguss geben, bis die Masse die gewünschte Farbintensität erreicht hat. Auch hier gilt: ständig rühren, damit sich die Farbe gleichmässig verteilt.

Tipp: Zum Aufspritzen sollte die Konsistenz des Gusses für Rand bzw. Konturen fest und mit Zahnpasta vergleichbar sein. Wichtig ist, dass du Flüssigkeit nach und nach in kleinen Schritten hinzufügst. Immer nur tröpfchenweise Wasser hinzufügen, da das Royal Icing schnell zu flüssig wird. Ist der Guss erst einmal zu flüssig, ist es schwierig wieder die gewünschte Konsistenz herzustellen. Nach der Fertigstellung die Royal Icing-Masse mit Toppits® Frischaltefolie abdecken, damit diese vor dem Verzieren nicht austrocknet.

Anschliessend das Icing umfüllen und fleissig dekorieren!

Verwandte Rezepte

Aus überreifen Tomaten kannst du einen leckeren Ketchup selber machen. Ein Rezept, das bei keinem Sommer Barbecue fehlen darf!

Husch husch ... ins knusprige Körbchen. In würzigen Parmesankörbchen fühlt sich unser bunter Salat rundum wohl.

Ein bisschen soft, ein bisschen fest, ein bisschen nussig, ein bisschen süß – und seeehr lecker